Nasenarbeit

Die meisten unserer Hunde wollen arbeiten, auch die Familienhunde. Dafür wurden sie seit vielen Jahren gezüchtet. Den meisten Menschen macht es Spaß mit dem Hund zu arbeiten und es fördert auch die Bindung. Oftmals fehlen leider die Ideen.

Der Hund ist uns in Sache Nase weit aus überlegen. Wir können sicher eine Menge von Ihm lernen, wir sind zwar nicht in der Lage uns auch nur annähernd vorzustellen was er mit der Nase alles zu leisten vermag, aber wir werden seine Arbeit schätzen und verstehen lernen. Lassen Sie uns gemeinsam mit ihrem Hund in die Welt der Nasenarbeit eintauchen.

 

Wir sind schon seit vielen Jahren in der Rettungshundearbeit, als Hundeführer / Trainer tätig. In dieser Zeit haben wir viel über die Hundenase gelernt. Die Nase des Hundes ist bei weitem noch nicht erforscht, aber eines ist sicher: Sie sind wahre Spezialisten auf diesem Gebiet. 

 

Nun möchten wir unser Wissen an interessierte Hundehalter weiter geben und euch zeigen wie toll und wie viel Spaß es macht mit dem Hund zu arbeiten. 

 

 

Dazu bieten wir folgende Kurse an:

Verlorensuche:

 

Es ist durchaus nützlich wenn ein Hund verlorene Gegenstände suchen und anzeigen kann.

Bei der Verlorensuche geht es genau darum, verlorene Gegenstände (Schlüsse, Mütze, Handy Münzen, Handschuhe.......)  zu suchen und anzuzeigen.

 

Auch Dummy´s oder Futterbeute können versteckt und gesucht werden. 

 

Man kann dem Hund auch beibringen kleine Kongstücke zu suchen so wie auf dem Video unten.

Auf dem Video seht ihr meine Hündin Shiwani die nach einem 0,5 cm großen Kongstück sucht. Das Konstück befindet sich im Kasten genau am Spalt der Türen. Sie zeigt es an obwohl ich versuche sie abzulenken indem ich Lärm mache und an der Leine ziehe. Es macht unheimlich viel Spaß den Hund so auszulasten und sie darf das tun was sie gerne macht - ihre Nase einsetzten.


ID TRACKING

Geplant ist der nächste Kurs für Freitag den 25.01.2019 um 15 Uhr

Dauer 6 Einheiten a 1 1/2 Stunden

Kosten: € 180,-

max Teilnehmerzahl 4 Teams

 

Verfolgen einer bestimmten menschlichen Geruchsspur. Der Hund bekommt am Start den Geruch des Menschen der die Spur gelegt hat präsentiert (er riecht an). Der Hund hat dann die Aufgabe die passende Spur (die nach diesem Mensch riecht) zu finden und dieser zu folgen. Auf der Spur befinden sich kleine Gegenstände die nach dieser Person rieche - diese sollte der Hund dann auch Anzeigen.

 

Auf dem Video seht ihr Mara, sie ist noch am beginn der Ausbildung. Die Spur ist mit Wasser verstärkt so das ich dem Hund begreiflich machen kann was ich von ihm möchte. Mara folgt der Spur und am Ende ist ein Gegenstand der nach dieser Person die die Spur gelegt hat riecht. Mara zeigt den Gegenstand sicher an.


 

Geruchunterscheidung:

Der Hund macht dies täglich, er unterscheidet ständig. Wir möchten ihnen zeigen wir sie ihrem Hund beibringen können einen bestimmten Geruch von einem anderen zu unterscheiden.

z.B. Kamillentee von anderen Teesorten oder Kaffee, einen bestimmten menschlichen Geruch von anderen menschlichen Gerüchen, Walnussöl von anderen Ölen usw.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Diese Kurse werden nach Interesse angeboten. Wenn es 3 - 4 Teilnehmer gibt - schreiben wir Sie an.

Sollte es noch Fragen zu den einzelnen Kursen geben - bitte gern, meldet euch.

 

Wir würden uns sehr freuen euch durch diese spannende Arbeit begleiten zu dürfen.